SIP-DEV

IT-Sicherheit / Informationstechnik

... beschäftigt sich mit Fragen wie ...

 
       
  • Wie können Informationen repräsentiert, gespeichert, übertragen und verarbeitet werden?
  •    
  • Wo liegen die Schwachstellen eines Systems (Internet, Computernetze, Handys, Autos, etc.)? Wie sind Systeme angreifbar?
  •    
  • Wie bleiben komplexe informationstechnische Systeme sicher bezüglich vordefinierter Sicherheitsziele (Vertraulichkeit, Integrität, Authentizität, Anonymität)?
  •    
  • Wie funktionieren kryptographische Verfahren (z.B. zur Verschlüsselung von Daten, digitale Signaturen), und wie werden diese Verfahren implementiert?
  •    
  • Wie schützt man Systeme gegen Hackerangriffe?
  • Welche Herausforderungen ergeben sich an der Schnittstelle Mensch/IT-Sicherheit?
  •  
  • Man muss viel Leidenschaft für Mathe, Informatik und auch Elektrotechnik mitbringen, da man sonst wenig Spaß haben wird.

    Tobias Braun, Bachelorstudent mehr lesen ...

Studiengänge

 

IT-Sicherheit / Informationstechnik, Bachelor 1-Fach

Steckbrief

Abschluss: Bachelor of Science
Beginn: Wintersemester
Dauer: 6 Semester
Unterrichts-
sprache:
Deutsch
Zulassung: Über Hochschulstart.de

Weitere Informationen für internationale Studieninteressierte

Worum geht´s?

Dieser Studiengang ist einzigartig, weil ...

 sich das Studium auf ein Drei-Säulen-Modell gründet, das einzigartig in Europa ist: Die Themengebiete IT-Sicherheit, Informationstechnik und Informatik bilden die Grundbausteine für ein interdisziplinäres Studium, das Fachwissen in IT-Sicherheit mit einer modernen Ingenieurausbildung verbindet.

Er bietet eine Vertiefung in den Bereichen
 
       
  • IT-Sicherheit
  •  

Zu wem passt´s?

Wer diesen Studiengang studieren möchte,
 

... bringt mit:

  • gutes mathematisches und technisches Verständnis
  • IT-Affinität
  • Interesse an systematischen Lösungen komplexer technischer Fragen
 

... hat Spaß an:

  • logischem Denken
  • daran, technische Zusammenhänge zu verstehen, Neues zu entdecken und zu entwerfen, Innovationen voranzutreiben
 

... kämpft sich durch:

  • unterschiedliche Sicherheitsprobleme und sucht Lösungen
Wer einen Abschluss in diesem Studiengang hat, arbeitet häufig
 

       
  • als Systementwickler/in
  • als Security-Engineer in vielen Branchen: Automotive, Energie & Umwelt, Luft- und Raumfahrt, öffentlicher Dienst, Telekommunikation, Medizintechnik, kritische Infrastruktur
  • als Datenschutzbeauftragte/r
  • als Softwareentwickler/in
  • als Berater/in in spezialisierten Unternehmensberatungen für verschiedenste Branchen
  • Penetration Testing
  • Projektmanager/in

Und sonst?

Ein Vorkurs ...

wird empfohlen.
Name: Vorkurs der Fakultät für Informatik
Start: im September (Dauer: 3-4 Wochen)

Weitere Informationen zu Vorkursen

Ein Praktikum ...

ist verpflichtend. Es wird im 6. Semester absolviert.
Dauer: 3 Monate

Ein Auslandsaufenthalt ...

kann freiwillig absolviert werden.

Partneruniversitäten
Über 40 Partneruniversitäten in Europa und USA  

Wer hilft?

Studienfachberatung

Dr. Anja Nuß
Tel.: 0234 / 32-29509
E-Mail:
Webseite Studienfachberatung

Internet

Homepage des Studiengangs