Kriminologie und Polizeiwissenschaft

... beschäftigt sich mit Fragen wie ...

  • Wie kann mit bestimmten Phänomenen der Kriminalität umgegangen werden?
  • Was ist der aktuelle Stand der Polizeiforschung?
  • Wie kann man Erkenntnisse der Theorie für die Praxis nutzbar machen?
  • Welche kriminologisch relevanten Probleme werden zurzeit diskutiert?
  • Wie kann ich Forschung eigenständig durchführen und diese publizieren?
  • Die tägliche Herausforderung, sich aktuellen Themen wissenschaftlich zu nähern, macht mir am meisten Spaß.

    Andreas Schwinkendorf, Masterstudent mehr lesen ...

  • Jeder konnte seine eigenen praktischen Erfahrungen kreativ einbringen, wodurch die Lehrinhalte besonders spannend vermittelt wurden.

    Sina Wolf , Masterstudentin mehr lesen ...

  • Die Studierendengruppe ist durch ihre Vielschichtigkeit – bezogen auf die berufliche Herkunft und deren Erfahrungen – eine große Bereicherung.

    Simon Kirsch, Masterstudent mehr lesen ...

  • Es ist ganz wichtig, von Anfang an diszipliniert dabei zu sein.

    Stefanie Keller, M.A. mehr lesen ...

Studiengänge

 

Kriminologie und Polizeiwissenschaft, Master 1-Fach

Worum geht´s?

Dieser Studiengang ist einzigartig, weil ...

er eine im deutschen Aus- und Fortbildungssystem vorhandene Lücke schließt und zur Qualifikation und Qualitätssicherung beitragen will. Besonderer Wert wird gelegt auf die Einbeziehung der Praxiserfahrungen und die Vermittlung von methodischen und fachlichen Fähigkeiten.

Er bietet eine Vertiefung in den Bereichen
  • Angewandte Polizeiwissenschaft
  • Kriminologie, Kriminalistik und Prävention
  • Jugendstrafrecht und Soziologie
  • Kriminalrechtliche Grundlagen

Zu wem passt´s?

Wer diesen Studiengang studieren möchte,

... bringt mit:
abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium, mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung in einem dem Studiengang entsprechenden Arbeitsfeld

... hat Spaß an:
der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Themen der Kriminologie und Polizeiwissenschaft

... kämpft sich durch:
neue Herausforderungen und kann erfolgreich Studium und Arbeit bewältigen

Dieser Studiengang ist geeignet für Absolventen/Absolventinnen der Fächer
  • Kriminologie
  • Jura
  • Politik- und Wirtschaftswissenschaft
  • Sozialwissenschaft
  • Polizeiwissenschaft
  • und des Polizeivollzugsdienstes
Wer einen Abschluss in diesem Studiengang hat, arbeitet häufig
  • in der öffentlichen Verwaltung (Polizei, Strafvollzug u.a.)
  • in den Bereichen (öffentliche und private) soziale Dienste (einschließlich der sozialen Dienste der Justiz)
  • im Aus- und Fortbildungssektor und im schulischen Umfeld
  • in der Justiz (Bewährungshilfe und Gerichte)

Und sonst?

Ein Praktikum ...

ist freiwillig.

Ein Auslandsaufenthalt ...

kann freiwillig absolviert werden.

Wer hilft?

Studienfachberatung

Lena Jordan
Gebäude, Raum: Bochumer Fenster, Massenbergstr. 11, Ebene 7, Raum 06
Tel.: 0234 / 32-25247
E-Mail:
Webseite Studienfachberatung

Internet

Homepage des Studiengangs

Steckbrief

Abschluss: Master of Criminal Justice, Governance and Police Science
  Master of Criminology and Police Science
Beginn: Wintersemester
Dauer: 4 Semester
Unterrichts-
sprache:
Deutsch
Kosten: 3.700 Euro
Zulassung: zulassungsfrei

Detaillierte Studiengangsinformationen
als PDF-Datei

Weitere Informationen auf der
Homepage des Studiengangs

Merken und Empfehlen

Ihr Merkzettel
 
Ran an die Saiten!
MZ-Musik

Ob Geige, Trompete oder Bariton – Musikbegeisterte kommen im Musischen Zentrum voll auf ihre Kosten!  Neben Chor und Orchester gehören weitere Ensembles zum Bereich Musik.

mehr lesen...

Licht aus, Spot an
MZ-Theater

Einmal selbst Regie führen? Oder als Shakespeares Romeo auf der Bühne stehen? Die Studiobühne des Musischen Zentrums gibt allen Theaterbegeisterten die Chance dazu.

mehr lesen...